Engagement

Gifhorns Sternsinger bieten kontaktlosen Segen jetzt zum Mitnehmen

Bastian Till Nowak Veröffentlicht am 05.01.2021
Gifhorns Sternsinger bieten kontaktlosen Segen jetzt zum Mitnehmen

Sternsinger to go: Rebecca Rodermund und die Gifhorner St. Georg-Pfadfinder haben sich den kontaktlosen Segen ausgedacht. Die Segenstüten hängen zum Mitnehmen an einer Wäscheleine an der St. Bernward-Kirche.

Foto: Privat

Die Sternsinger-Botschafter, die nun eigentlich unter strengstem Corona-Schutz in Gifhorn von Haus zu Haus ziehen wollten, sind doch nicht unterwegs. „Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben wir uns nun doch dagegen entschieden – um absolut auf Nummer sicher zu gehen“, erklärt Rebecca Rodermund von den Gifhorner St. Georg-Pfadfindern. Das andere geplante Angebot – „Sternsinger to go“ genannt – gibt es trotzdem: „Jeder darf einfach vorbeikommen und sich eine Segenstüte von der Wäscheleine nehmen“, sagt Rebecca.

Seit dem gestrigen Montag und noch bis zum 10. Januar gibt’s den kontaktlosen Segen zum Mitnehmen: Täglich wird von 10 bis 18 Uhr eine Wäscheleine an der St. Bernward-Kirche aufgehängt, an der Segenstüten zum Mitnehmen hängen. Darin stecken gesegnete Kreide, ein Segensaufkleber und eine kleine Segensanleitung für zu Hause. Im Gegenzug wird um Spenden gebeten.

Der große Sternsinger-Gottesdienst wird auch in anderer Form stattfinden als gewohnt – und zwar als online über Zoom.

Segenstüten „Sternsinger to go“:
Montag bis Sonntag, 4. bis 10. Januar
jeweils 10 bis 18 Uhr
St. Bernward-Kirche
Kirchweg 7, Gifhorn

Anmeldung zum Online-Sternsinger-Gottesdienst:
altfrid-gifhorn.secretarius.de