www.gifhorner-schützenfest.de

Durch die Hosen getrennt, doch im Herzen vereint: Die Majore Karsten Ziebart und Carsten Gries zur Lage unseres Schützenwesens

Marieke Eichner Veröffentlicht am 18.06.2021
Durch die Hosen getrennt, doch im Herzen vereint: Die Majore Karsten Ziebart und Carsten Gries zur Lage unseres Schützenwesens

USK-Major Karsten Ziebart (links) und BSK-Major Carsten Gries sind das Dream-Team unseres Gifhorner Schützenwesens.

Foto: Michael Uhmeyer

„BSK, USK – am Ende ist’s doch ganz egal“, sang Volker Schlag in seinem Song „Zusammen durch das Feuer“. Und weiter: „Bist Du weiß oder kariert, zum Schluss ist doch nur ein König da. Dann feiern wir zusammen, teil’n die Leidenschaft mit Euch – und alles ist wunderbar!“ Doch wie ist es um das Zusammenleben von Uniformiertem Schützenkorps und Bürgerschützenkorps wirklich bestellt? USK-Major Karsten Ziebart und BSK-Major Carsten Gries klären auf und berichten, wie die Korps durch das Pandemiejahr 2020 gekommen sind – und worauf sich die beiden jetzt am meisten freuen.

„Da seit März vergangenen Jahres auf Korps- und Zugebene keine Veranstaltungen stattgefunden haben, gab es leider kein Vereinsleben“, bedauert BSK-Major Carsten Gries zutiefst. „Im September haben wir den Schießbetrieb in eingeschränktem Umfang wieder aufgenommen – leider war aber auch das nur von kurzer Dauer.“

Da stimmt auch USK-Major Karsten Ziebart zu. Mit Blick auf das Vereinsleben im Jahr 2020 kommentiert er wehmütig: „Der Apfelsinenball war noch das Highlight.“ Doch auch wenn der Schießbetrieb nur für zwei Monate wieder Fahrt aufnehmen konnte, „der Aufwand lohnt sich immer“. Denn: „Der soziale Kontakt zu den Mitgliedern fehlt!“

Keine Frage, die Pandemie hat das Gifhorner Schützenwesen erschüttert. Doch Carsten Gries nimmt‘s positiv: „Ich gehe bei künftigen Veranstaltungen von einer höheren Beteiligung aus.“ Er ist sich sicher, „dass das Schützenfest 2022 mit einer großen Antrittsstärke als eines der schönsten in die Geschichte eingehen wird“.

Karsten Ziebart findet, das USK habe in der Pandemie „einen digitalen Schritt nach vorne“ gemacht. Er freue sich „wie ein kleines Kind“ auf die nächste Veranstaltung. Und: „Zu unserem Jubiläum 2023 steht auch schon alles. Wenn das klappt, wird das so ein geiles Jahr!“ Das Uniformierte Schützenkorps feiert dann nämlich 200. Geburtstag.

Egal ob karierte Hose oder weiße Hose: „Die Abläufe sind verschieden – aber ansonsten sehe ich keine Unterschiede zwischen den Korps“, betont Carsten Gries. „Freundschaft und Kameradschaft gehen über Korpsgrenzen hinaus.“ Karsten Ziebart sieht das genauso: „Wir sind ein Schützenverein mit einem Motto: Eintracht und Bürgersinn. Daran ist nicht zu rütteln.“ Die Rivalität am Schützenfest-Donnerstag sei immer gegeben. „Aber sobald der König proklamiert ist, zählt er für beide Korps.“

Mit der Wahl von Karsten und Carsten zum jeweiligen Major ihres Korps änderte sich das Zusammenleben von USK und BSK. „Bereits vor der Wahl haben wir uns darauf verständigt, die Zusammenarbeit zu verbessern“, erinnert sich Carsten Gries. „Viele Gespräche haben gezeigt, dass diese Veränderung auch gespürt und ausdrücklich begrüßt wird.“

Karsten Ziebart erinnert sich an die Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung: „Das war eine Riesenaufgabe, die wir gemeinschaftlich gelöst haben. Das machen wir bei vielen anderen Dingen auch so. Diese Gemeinschaft zeichnet uns aus.“

Statt einen verbissenen Konkurrenzkampf zu zelebrieren, arbeitet das Gifhorner Schützenwesen also lieber aufs gemeinsame Ziel hin: Endlich wieder Schützenfest feiern!

Gifhorner Online-Schützenfest 2021

Donnerstag bis Sonntag, 17. bis 20. Juni
gifhorner-schützenfest.de

Macht mit beim Gifhorner Online-Schützenfest – vom 17. bis zum 20. Juni unter www.gifhorner-schützenfest.de mit Aktionen bei Euch zu Hause und in ganz Gifhorn, Spaß und starken Preisen.

Das Online-Schützenfest wird veranstaltet vom Gifhorner Stadtmagazin KURT, in Kooperation mit Stadt Gifhorn, Bürgerschützenkorps (BSK) und Uniformiertem Schützenkorps (USK) – technisch umgesetzt von Snuna. Unsere Hauptsponsoren: Stadt Gifhorn, Wirtschaftsvereinigung Gifhorn, SPD Landkreis Gifhorn, Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Gifhorn, CDU Stadtverband Gifhorn sowie M & B Gebäudetechnik GbR.