100 Jahre SSV Kästorf

Willkommen in der Kinderstube des Sports: Beim Kinderturnen des SSV Kästorf sind rund 300 Kinder in acht Gruppen aktiv

Marieke Eichner Veröffentlicht am 09.07.2022
Willkommen in der Kinderstube des Sports: Beim Kinderturnen des SSV Kästorf sind rund 300 Kinder in acht Gruppen aktiv

Kunterbuntes Vergnügen: Das Kinderturnen beim SSV Kästorf schult Bewegungsabläufe, Gemeinschaftssinn und Sozialverhalten – wer dort die Grundlagen erlernt, kann in allen anderen Sportarten weitermachen.

Foto: Andreas Aguilar

"Egal welche Leistung – Hauptsache Bewegung“, betont Trainerin Kira Wrede. „Alle Kinder sind uns willkommen.“ Da stimmt Trainerkollegin Anette Wrede zu: „Die Kinder lernen Bewegungserfahrung, Gemeinschaft, Sozialverhalten.“ Beim Kinderturnen erarbeiten sich die Kleinen die Grundlagen, „damit kann man dann in allen anderen Sportarten weitermachen“. Das Kinderturnen sei die Kinderstube des Sports.

Aktuell trainieren etwa 300 Kinder in insgesamt acht Gruppen beim Kinderturnen des SSV Kästorf, informiert Kira: „Bei den Turnaffen, den Turntigern, den Turnmäusen und der Eltern-Kind-Turngruppe, den Turnhamstern.“ Hinzu kommen „Fit and Fun“, eine Turngruppe ohne Wettkampfdruck, sowie die Turnkids, die Turngirls und die Parcourkids.

„Wir freuen uns übrigens über jede aktive Unterstützung“, fügt Anette hinzu. „Das geht auf viele Arten und Weisen, nicht nur als Trainer.“

Instagram: @turnteam.kaestorf
Ansprechpartnerin
Anette Wrede
Tel. 05376-890771
anette.wrede@web.de

Dieser Text ist Teil der von KURT herausgegebenen Sonderausgabe „100 Jahre SSV Kästorf“.