Anzeige

Sport für die ganze Familie - Golfclub Gifhorn erfreut sich großer Beliebtheit

Malte Schönfeld Veröffentlicht am 28.07.2020
Sport für die ganze Familie  - Golfclub Gifhorn erfreut sich großer Beliebtheit

Der Gifhorner Golfclub bietet ein Erlebnis für die ganze Familie.

Foto: Golfclub Gifhorn

Abschlag und dann Freiheit! Der Golfclub Gifhorn erfreut sich seit einiger Zeit neuer Beliebtheit. Zum Einen könnte das an der herrlichen, parkähnlichen Anlage liegen, die stolze 75 Hektar umfasst. Ruhe und Entspannung sind dort garantiert, viele Pflanzen- und Tierarten sind hier für sich. Zum Anderen ist das Golfen eine Aktivität für die ganze Familie – und während Corona sehr viel ungefährlicher als andere Ballsportarten mit Körperkontakt.

An den ersten Abschlag kann sich Jan Gulich noch gut erinnern. Mit seinen Eltern war er als Kind im Dänemark-Urlaub, ein Golfplatz lag neben dem Ferienhaus. Da nahmen seine Eltern ihn und seinen Bruder kurzerhand mit, denn Jan Gulich war generell sportbegeistert. „Ich habe auch noch Fußball und Tennis gespielt“, verrät der 26-Jährige, aber geblieben sei er beim Golfsport – und das bis heute.

Mittlerweile ist Jan Gulich fest verankert im Golfclub Gifhorn, seit dem Jahreswechsel übernimmt er die Funktion des Clubmanagers. Somit zeigt auch er sich verantwortlich für einen Sport, der wie kaum ein anderer im Einklang mit der Natur stattfindet. Denn nicht viele Sportarten bieten die Möglichkeit, mehrere Stunden an der frischen Luft und mitten im Grünen zu verbringen. Die Naturverbundenheit spiegelt sich im Ökosystem Golfplatz. Während andere Plätze wenig einladend in Flughafenschneisen gelegen sind, liegt hier auf knapp 75 Hektar schönster Heidelandschaft die 18-Loch-Golfanlage des Golfclub Gifhorn.

Der Platz schafft mit seinen gepflegten Golfbahnen und einer naturbelassenen Umgebung einen parkähnlichen Charakter, wie es ihn in und um Gifhorn kaum ein zweites Mal gibt. Jetzt, wo Jan Gulich hier auch beruflich stärker eingebunden ist, ist das für ihn der perfekte Ort, um abzuschalten: „Man geht vom Abschlag weg und ist gedanklich frei.“

Klaus (von links), Ferdinand und Florian Wetjen sind begeistert.

Foto: Golfclub Gifhorn

Viele Tier- und Pflanzenarten haben auf der Anlage des Golfclub Gifhorn einen Rückzugsort gefunden. Mitglieder und Gäste können sich über einen Artenreichtum freuen, wie er in der Nähe von Ballungszentren und Wohngebieten kaum vorzufinden ist. Die schonende Nutzung durch die Spieler und die moderate Belastung durch die Platzpflege ermöglicht beste Voraussetzungen zum Gedeihen.

Eigentlich habe die Golfbranche ihren großen Boom hinter sich, den Zenit längst erreicht, sagt der Clubmanager. „Aber vielleicht ist der Sport – gerade jetzt wegen Corona – auch als Alternative aufgeploppt. Denn Golf spielt man im Freien“, mutmaßt Jan Gulich, der aufgrund seines dualen Studiums in Sportmanagement auch die Zuwachszahlen im Auge behält. „Unser Sport ist in Deutschland vorurteilsbelastet. Früher hat man sich in so eine erlauchte Gesellschaft gekauft. Heute trifft man auf die unterschiedlichsten Leute. So zum Beispiel Mitglieder, die seit 30 Jahren im Verein sind, oder Gäste des Restaurants. Der Golfclub ist ein Melting-Pot, das ist schön und interessant zugleich“, schwärmt Jan Gulich, der seit 2006 Vereinsmitglied ist und nur während seines ersten Studiums in Bremen seltener in Gifhorn zu sehen war.

Denn Golf kann nahezu allen Menschen, ob jung oder alt, Mann oder Frau, eine ausreichende körperliche Aktivität bieten. Mit einem Energieverbrauch von 1200 Kilokalorien und bis zu 15.000 Schritten pro Runde, erreicht man mit 150 Minuten Golf in der Woche die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlene Aktivität. Dabei kann jeder seinen Belastungsgrad und sein Spieltempo individuell wählen – perfekt als Aktivität der zweiten Lebenshälfte.

Hinzu kommt, dass Golf wie kaum eine andere Aktivität ein Familiensport ist. Eltern können mit ihren Kindern generationsübergreifend und auf Augenhöhe zusammen üben und in den Golfurlaub fahren. Eben genau so wie Jan Gulich zu seinem Lieblingshobby kam.

Gratis-Schnupperstunde:
jeden Sonntag, 14 bis 15 Uhr
Golfclub Gifhorn
Wilscher Weg 69, Gifhorn

Kontakt und Informationen:
Tel. 05371-16737
E-Mail: info@golfclub-gifhorn.de
www.golfclub-gifhorn.de