www.gifhorner-schuetzenfest.de

So hat es der 3. Zug im BSK geschafft, auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen

Malte Schönfeld Veröffentlicht am 21.06.2020
So hat es der 3. Zug im BSK geschafft, auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen

Trauzeuge und Schützenbruder Olaf Klosewic hält für Carmen und Boris Jülge (rechts im Bild) eine Rede – wenig später fliegen 20 weiße Tauben in den Himmel. Zeitgleich regnet es für Martina und Sebastian Schnur bunte Blumen im Hof des ehrwürdigen Gifhorner Schlosses.

Foto: Privat

Wann wird geheiratet, wo wird geheiratet? Das mit dem Buffet hast Du geklärt, ja? Wie hieß der Pastor noch gleich? Meyer mit „ay“ oder mit „ei“? Wer sollten noch mal die Blumenmädchen sein? Wie, Deine Nichte hat die Windpocken?

So eine Hochzeit kann schon mal gehörig Stress verursachen. Doch das gilt nicht nur für das Paar, das sich manisch um das Serviettenmuster in die Haare kriegt. Manchmal haben es auch die Gäste schwer, und davon kann der 3. Zug BSK ein Lied singen. Denn mit Boris Jülge und Sebastian Schnur legten gleich zwei Schützenbrüder ihre Trauung auf den 14. September vorigen Jahres – und dann noch auf dieselbe Uhrzeit!

„Das hat auch mich in die Bredouille gebracht“, muss Zugführer Udo Kirschmann heute noch schmunzeln. Denn normalerweise gibt‘s vom Zug für das Brautpaar einen Spalier. Ein Ding der Unmöglichkeit, wenn aber zwei Hochzeiten zeitgleich stattfinden. „Da haben sich die beiden schon geärgert“, lacht der Zugführer, „aber die Wahrscheinlichkeit ist ja auch echt nicht groß.“

Schlussendlich teilte sich der 3. Zug fair auf, so dass sowohl Boris als auch Sebastian nicht ohne ihre Freunde aus dem BSK feiern mussten.

Das Gifhorner Online-Schützenfest 2020 ist eine Aktion von KURT in Kooperation mit Stadt Gifhorn, Bürgerschützenkorps (BSK) und Uniformiertem Schützenkorps (USK) – unterstützt von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, dem Pflegedienst Bettina Harms, dem KFZ-Meisterbetrieb Pingel und Physio Compact. Alle weiteren Infos unter www.gifhorner-schuetzenfest.de.