www.gifhorner-schuetzenfest.de

Jörg Meyer schießt sich in einem Jahr zu zwei Ketten - 6. Zug USK pflegt eine tolle Freundschaft in den Harz

Marieke Eichner Veröffentlicht am 21.06.2020
Jörg Meyer schießt sich in einem Jahr zu zwei Ketten -  6. Zug USK pflegt eine tolle Freundschaft in den Harz

Der Doppel-Ketten-Schütze Jörg Meyer (Mitte) ist nicht nur zu Hause, sondern auch im Harz erfolgreich.

Foto: Privat

Ein Mann, zwei Ketten: „Das kam durch Jörg Meyer zustande. Als der 2019 bei uns Zugkönig war, hat er seinen Urlaub im Harz verbracht“, erinnert sich Andreas Böhm, Zugführer des 6. Zugs USK.

Dort im Harz – genauer in Sieber – nahm Jörg aus Jux und Tollerei am Königsschießen teil, und schoss sich direkt zur zweiten Kette. Er marschierte dort also mit und hielt den Kontakt in seinen Urlaubsort. Es kam zum Gegenbesuch der Harzer zum Gifhorner Schützenfest.

„Es wird bestimmt noch den einen oder anderen gegenseitigen Besuch geben“, will Andreas Böhm an der Freundschaft festhalten. Fraglich bloß, ob das angesichts Corona sobald wieder was wird. „Wenn“, so der Zugführer, „dann fahren wir morgens hin und abends wieder zurück.“

Das Gifhorner Online-Schützenfest 2020 ist eine Aktion von KURT in Kooperation mit Stadt Gifhorn, Bürgerschützenkorps (BSK) und Uniformiertem Schützenkorps (USK) – unterstützt von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, dem Pflegedienst Bettina Harms, dem KFZ-Meisterbetrieb Pingel und Physio Compact. Alle weiteren Infos unter www.gifhorner-schuetzenfest.de.