Gifhorn sagt Danke

Gehring Maler- und Lackierermeister dankt Gifhorn für 15 erfolgreiche Jahre - mit einem Überraschungsfrühstück to go

Marieke Eichner Veröffentlicht am 01.12.2021
Gehring Maler- und Lackierermeister dankt Gifhorn für 15 erfolgreiche Jahre - mit einem Überraschungsfrühstück to go

Malermeister Artur Gehring, Nina Herzberg (rechts) und viele fleißige Helferinnen und Helfer bedankten sich mit einer Brötchenverteilaktion für 15 erfolgreiche Jahre Gehring Maler- und Lackierermeister in Gifhorn.

Foto: Michael Uhmeyer

Wohnträume erfüllen – das hat sich Maler- und Lackierermeister Artur Gehring auf die Fahne geschrieben. Seit nunmehr 15 Jahren sind er und sein Team in Gifhorn und darüber hinaus für sämtliche Maler- und Bodenbelagsarbeiten im Einsatz. Seit neuestem auch mit der Unterstützung der neuen Geschäftsleitung Nina Herzberg. Für 15 erfolgreiche Jahre in unserer Stadt will sich das Team nun bedanken und verteilte dafür am Mittwochmorgen Brötchen im Gifhorner Berufsverkehr.

Um Punkt sieben Uhr ging’s los: 500 Brötchen in eigens mit dem Firmenlogo versehenen Tüten wurden vom Malermeister und seinem Team verteilt. „Das war eine megageile Aktion“, freut sich Artur Gehring. „Erst haben wir befürchtet, wir stehen bis Mittag an der Celler Straße. Aber schon um viertel vor acht waren keine Brötchen mehr da! Die Aktion ist wirklich gut angekommen“, strahlt er. „Es ist sehr gut gelaufen“, findet auch die neue Geschäftsleitung Nina Herzberg. „Viele haben sich gefreut und einige haben uns sogar schon auf Facebook auf Fotos mit der Brötchentüte markiert.“

„Mit den Brötchen wollen wir den Gifhornerinnen und Gifhornern Danke sagen“, erklärt Artur Gehring die Idee. „Damit den Berufsverkehr auffangen und ein kleines Frühstück bringen.“ Das Backwerk stammt aus der Stube der Bäckerei und Konditorei Hacke aus Meinersen. In den mit dem Gehring-Logo bedruckten Tüten fanden sich jeweils drei Brötchen – und eine Rabattkarte zum 15-jährigen Bestehen über 15 Prozent.

Geschäftsleiterin Nina Herzberg mit Bürohund Bienchen auf dem Arm und Malermeister Artur Gehring zeigen die Brötchentüte und die 15-Prozent-Rabatt-Karte, die das Team bei der Brötchenverteilung am Mittwochmorgen unter die Gifhornerinnen und Gifhorner brachte.

Foto: Marieke Eichner

„Danke an die Gifhorerinnen und Gifhorner, unsere wunderbaren Kundinnen und Kunden, die uns immer unterstützt haben“, betont Artur Gehring. „Und auch an das Team“, ergänzt Nina Herzberg. „Ohne das Team wären wir nicht da, wo wir heute sind“, stimmt der Malermeister zu. „Wir haben eine schwierige Zeit hinter uns mit Umstrukturierungen durch Corona. Aber alle haben mitgezogen.“

Und auch wenn Kundinnen und Kunden wegen der Pandemie manchmal ein wenig auf ein Angebot warteten, „durch die tollen Gifhornerinnen und Gifhorner ist kein Verlust entstanden“, freut sich der Chef und frohlockt: „Wir leben schon in einer tollen Region!“

In dieser tollen Region beendet Artur Gehring vor 15 Jahren, im Herbst 2006, seine Meisterschule. „Am 1. Dezember habe ich dann meinen Betrieb gegründet, von zu Hause aus in Meinersen“, erinnert sich der Malermeister. „Ein klassisches 1-Mann-Unternehmen.“ Doch schon im folgenden Januar stoßen ein Praktikant und ein Azubi dazu.

Ein knappes Jahr darauf, im Dezember 2007, zieht das Team in den Steinweg 15a. „Das Gebäude gibt es leider nicht mehr“, bedauert Artur Gehring. „Da waren wir bis 2011 drin.“ Es folgte der Umzug an den Fuße des Gifhorner Weinbergs.

Die Mitarbeiter des Abwasser- und Straßenreinigungsdienstes Gifhorn freuten sich über das Überraschungsfrühstück.

Foto: Michael Uhmeyer

Beinahe ein Jahrzehnt später startet dort eine große Renovierung. „Die Idee bestand schon länger“, erklärt Artur Gehring. „2020 verlegten wir unser Lager in die Bergstraße. Ab 2021 haben mein Team und ich dann angefangen, die Räume herzurichten.“ So entsteht an der Celler Straße Stück für Stück ein moderner Showroom, in dem das Team seine Arbeit präsentiert. Platz fürs Büro und für Besprechungen ist auch, und das große Panoramafenster zur Celler Straße durchflutet die Räume mit Licht, gibt den Blick frei auf die individuell gestalteten Böden und Wände.

„Als die Räume im September fertig waren, habe ich überlegt: Das will ich nicht mehr alleine machen“, erzählt Artur Gehring. „Da kam ich ins Spiel“, freut sich Nina Herzberg, die neue Geschäftsleitung. „Wir wollen etwas Neues machen, quasi Gehring 2.0“, stellt der Malermeister die Vision vor. Eigentlich suchte er eine Büroleitung, aber: „Mit Nina hat gleich alles gepasst: Mindset und Zukunftsvorstellung. Da haben wir dann gleich Geschäftsleitung draus gemacht. Denn wenn man gemeinsam an Visionen arbeitet, kommt man schneller zum Erfolg.“

„Im Grunde genommen machen wir alles zusammen“, erklärt Nina Herzberg das Duo. „Planung und Controlling läuft über unseren Tisch. Artur ist zuständig für alles Technische, was draußen passiert – und ich für das Kaufmännische.“ Ihr gemeinsamer erster Schritt: Beim Marketing aufrüsten. „Wir sind auf Social Media aktiver geworden“, freut sich Nina Herzberg und kündigt an: „Da wollen wir noch mehr Gas geben.“

Auch einige Passantinnen und Passanten wurden mit Brötchen beglückt.

Foto: Michael Uhmeyer

„Dafür haben wir eine Marketing- und Budgetplanung, das läuft jetzt alles strukturierter“, berichtet Artur Gehring begeistert. „Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden unsere Arbeit zeigen, unser Team vorstellen und so Transparenz und Vertrauen schaffen“, ergänzt Nina Herzberg. Damit solle auch der Teamgeist nach außen gezeigt werden. „Im Prinzip vergrößern wir unser Panoramafenster dadurch“, lacht Artur Gehring.

„Grundsätzlich wollen wir unseren Kundinnen und Kunden zeigen: Wir pinseln nicht nur Wände an“, erläutert Nina Herzberg. „So können wir deutlich machen, dass wir mit speziellen Farben und Oberflächen arbeiten und die komplette Raumgestaltung übernehmen, fast schon Designarbeit.“

Und da eine solche Erfolgsgeschichte nicht ohne die Gifhornerinnen und Gifhorner möglich wäre, bedankten sich Artur Gehring, Nina Herzberg und das gesamte Team von Gehring Maler- und Lackierermeister mittwochfrüh mit einem Überraschungsfrühstück to go bei den vielen tollen Menschen aus unserer Stadt.

Gehring Maler- und Lackierermeister
Am Weinberg 1, Gifhorn
Tel. 05371-6180050
www.malermeister-gehring.de