Mode

Der Frühling wird nachhaltig, tierisch, würzig: Das Schuhhaus Salge räumt die Trends der neuen Frühjahrsmode in die Regale

Redaktion Veröffentlicht am 21.03.2021
Der Frühling wird nachhaltig, tierisch, würzig: Das Schuhhaus Salge räumt die Trends der neuen Frühjahrsmode in die Regale

Jates Hübert (von links), Silvia Rogalski und Christiane Mialschegrosch informieren gern über die neue Mode im Schuhhaus Salge.

Foto: Çağla Canıdar

Im Calberlaher Schuhhaus Salge warten die Highlights der neuen Modesaison im Frühjahr 2021 auf alle Schuhenthusiasten. Von robust bis schick ist alles dabei. Geschäftsführerin Claudia Salge weiß, welche Schuhmode in diesem Jahr besonders kleidsam ist: „Sneaker sind in aller Munde.“ Auch der Trend der sogenannten Ugly Sneaker – Turnschuhe mit markanten, dicken Sohlen – sei weiterhin stark. „Es gilt: Je gröber und dicker, desto besser“, so die Fachfrau.

Neben Sneakern können sich in diesem Jahr aber auch die Barfußschuhe sehen lassen. „Und auch Loafer und Sandalen mit feinen und groben Riemen werden wir im Sommer an vielen Füßen sehen“, ahnt die Salge-Geschäftsführerin.

Safran, Chili und Curry – farblich wird der Frühling „würzig“, prophezeit Claudia Salge. Und der Tier-Print ist zurück: Leoparden, Krokodile und Schlangen sind die Fashion-Vorbilder der Frühjahrssaison. Etwas ruhiger – aber trotzdem im Trend – sind gedeckte Töne wie Rosé, Beige oder schlichtes Weiß.

„Außerdem ist das Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche angekommen“, berichtet Jates Hübert, Teamleiter im Schuhhaus Salge. „Schuhe der Pure-Linie von Paul Green sind da ein tolles Beispiel: Das Leder wird chromfrei gegerbt, die Schnürsenkel sind aus natürlich nachwachsendem Holz und die Laufsohlen ökologisch abbaubar.“

Egal ob Ugly Sneaker, Tier-Print-Boot oder Sommer-Sandale: Das Schuhhaus Salge ist gerüstet für die Saison. Zum einen können die neuen Lieblingstreter im digitalen Schaufenster begutachtet und zur Abholung im Schuhhaus bestellt werden. „Solange der Lockdown besteht, besteht auch unser Abholservice!“, verspricht Jates Hübert. „Wir bieten außerdem einen speziellen Kinderschuh-Notdienst an“, informiert der Teamleiter. „Einfach per WhatsApp ein Foto von den Füßen machen und wir stellen etwas zur Abholung bereit.“

Zum anderen kann jetzt auch wieder vor Ort im Schuhhaus Salge geshoppt werden. Dazu reserviert man einfach einen Termin. „Das geht auf unserer Website“, informiert Salge-Geschäftsführerin Claudia Salge. „Oder man ruft einfach an.“

Nach nunmehr 90 Jahren Firmengeschichte nimmt selbst eine Pandemie den Schuhexperten nicht den Wind aus den Segeln. „Wir haben innerhalb der Belegschaft Kontakt über eine WhatsApp-Gruppe“, erzählt der Teamleiter. „Da tauscht man sich dann ein bisschen aus. Es geht einfach um den Zusammenhalt.“

Schuhhaus Salge
Hauptstraße 50, Calberlah
Mo. – Fr. 9 bis 18 Uhr
Sa. 9 bis 16 Uhr
Tel. 05374-9757
WhatsApp: 0151-17929389
www.schuhhaus-salge.de