Land & Leute

Ausflüge, Erntekronen und Demokratie: Gifhorns LandFrauen stehen fürs Miteinander

Redaktion Veröffentlicht am 25.05.2021
Ausflüge, Erntekronen und Demokratie: Gifhorns LandFrauen stehen fürs Miteinander

Sie wollen mitreden: Der LandFrauenverein Gifhorn und Umgebung setzt sich für alle Frauen im ländlichen Raum ein.

Foto: Karin Urban (Archiv)

„Ich kam zu den LandFrauen, als ich wieder nach Wilsche gezogen bin“, erzählt Bärbel Tietge-Lieb, Kassenwartin des LandFrauenvereins Gifhorn und Umgebung. „Die LandFrauen haben ja auch einen Bildungsauftrag, das fand ich interessant. Und wenn man junge Mutter ist, mal andere Gesichter sieht – das hat mich zu den LandFrauen gebracht.“ Die Vorsitzende Ulrike Weimann fügt hinzu: „Wir sind auch die Interessensvertretung im Ort. Wenn man ein Anliegen hat, kann man gerne auf uns zukommen. Wir finden eine Lösung.“

Zum LandFrauenverein Gifhorn und Umgebung gehören die Ortsgruppen Gifhorn, Neubokel, Wilsche, Gamsen, Kästorf, Neudorf-Platendorf, Dannenbüttel, Westerbeck, Stüde und Grußendorf. Mitmachen kann, wer mindestens 16 Jahre alt ist.

Die Gifhorner LandFrauen sind auf Zack: „Das LandFrauen-Jahr beginnt im September mit dem Erntedankfest und endet im April“, erklärt Bärbel Tietge-Lieb. „In dieser Zeit veranstalten wir Vorträge über Ernährung und Gesundheit, Politik, Kultur, aktuelle Themen, Reiseberichte, Geschichtliches und auch Unterhaltsames.“ Hinzu kommen Seminare und mindestens zwei Tagesfahrten und ab und an Mehrtagesfahrten. „Diese Fahrten dienen nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch zur Wissensvermittlung. Wir schauen uns die Städte mit Stadtführung und auch deren Besonderheiten an“, ergänzt Bärbel Tietge-Lieb. Meist orientieren sich die Vorträge an dem Drei-Jahres-Thema, das der niedersächsiche LandFrauenverband festlegt, zurzeit: „Demokratie meint Dich!“

Im vergangenen Jahr haben die Gifhorner LandFrauen Broschüren mit Geschichten, Rezepten, Bildern und Rätseln zusammengestellt. „Dazu gab‘s kleine Geschenke“, erzählt Bärbel Tietge-Lieb. „Kugelschreiber, Schutzengel und Sonnenblumensamen.“ Ulrike Weimann erklärt: „Damit in den Orten wieder die Sonne aufgeht.“

Außerdem sind die Gifhorner LandFrauen auf dem Adventsmarkt im Schloss, auf Kirchenfesten in den Dörfern und dem Altstadtfest präsent. Sie binden die Erntekronen und zu seinem 50. und 60. Geburtstag spendete der Gifhorner Verein Walnuss- und Apfelbäume für jede einzelne Ortsgruppe. „Und die tragen Früchte“, freut sich Ulrike Weimann.

LandFrauen Gifhorn und Umgebung
Tel. 05371-73436
ulrike-weimann@web.de
www.landfrauen-gifhorn.de