Engagement

5000 Euro zur Stärkung der ehrenamtlichen Helfer - Volksbank unterstützt Gifhorner Hospizarbeit

Redaktion Veröffentlicht am 11.11.2020
5000 Euro zur Stärkung der ehrenamtlichen Helfer - Volksbank unterstützt Gifhorner Hospizarbeit

Thomas Fast (2. von rechts), Leiter der Direktion Gifhorn, übergibt den symbolischen Spendenscheck an die Vorstandsvorsitzende des Hospizvereins, Ingrid Pahlmann (2. von links), im Beisein der Vorstandsmitglieder Pastor Georg Julius und Dagmar Borkowski.

Foto: Çağla Canıdar

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank BraWo bereits den Hospizverein Gifhorn. Auch an diesem Dienstag, 10. November, überreichte Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn, der Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Ingrid Pahlmann sowie den Vorstandsmitgliedern Pastor Georg Julius und Dagmar Borkowski, wieder einen Scheck über 5000 Euro.

„Gerade in der aktuellen Situation können wir Unterstützung sehr gut gebrauchen“, wird Ingrid Pahlmann in einer Pressemitteilung der Volksbank zitiert. „Durch die vorübergehenden Besuchsverbote im Hospiz, die uns gerade auch wieder betreffen, ist es für die Angehörigen noch schwerer, Abschied nehmen zu können. Hier wollen wir helfen und in schwierigen Lebenssituationen da sein.“

Thomas Fast begründet die Unterstützung seitens der Volksbank mit sozialer Verantwortung: „Die Förderung der Menschen in der Region, in der wir tätig sind, sehen wir als regionale Bank als unsere Pflicht und unseren Antrieb. Mit der Unterstützung des Hospizvereins wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, den Ehrenamtlichen unter die Arme zu greifen, die das ganze Jahr über Großartiges leisten. Grade in der aktuell schwierigen Situation kommt es umso mehr auf gesellschaftlichen Zusammenhalt und Solidarität an.“