Gifhorn hält zusammen #091

Fahrschule Lies will wieder Vollgas geben

Marieke Eichner Veröffentlicht am 05.05.2020
Fahrschule Lies will wieder Vollgas geben

Lothar Gedenk, Inhaber der Fahrschule Lies, bereitet zusammen mit seinem Team den Wiedereinstieg in Theorie- und Praxisunterricht vor.

Foto: Çağla Canıdar

„Hoffentlich können wir bald wieder loslegen“, wünscht sich Fahrlehrer Lothar Gedenk (54), Inhaber der Fahrschule Lies. Zurzeit finden keine Fahrstunden, kein Theorie-Unterricht statt und selbst das Büro ist geschlossen. „Wir melden uns auf jeden Fall, wenn wir wissen, wie es weitergeht." Und Lothar Gedenk denkt gar nicht daran, den Kopf in den Sand zu stecken – er hat nämlich auch gute Nachrichten für die Fahrschüler.

Die Internetseite der Fahrschule Lies informiert: Per Erlass sind alle Zusammenkünfte in Bildungsträgern bis zum 11. Mai verboten – das betrifft auch die Fahrschulen. „Wir warten jetzt erst mal den 6. Mai ab, dann soll eine Entscheidung über das weitere Vorgehen getroffen werden“, berichtet Lothar Gedenk. Sehr gerne möchte er seine Arbeit wieder aufnehmen, auch mit Blick auf die Motorradfahrschüler. „Für die wird’s langsam knapp mit der diesjährigen Saison.“

Die gute Nachricht für alle Fahrschüler: Normalerweise müssen Fahranfänger alle Theoriestunden innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vor der Prüfung besuchen – doch die Verfallsfristen für Theoriestunden wurden gekippt. Auch Anträge beim Verkehrsamt verfallen nicht. Lothar Gedenk hat im Hinterkopf, dass seine Schüler möglicherweise „raus aus dem Thema“ sind, „aber vielleicht haben sie ein bisschen von zu Hause aus gelernt“. Denn die Fahrschule Lies bietet praktischerweise Zugang zu einem Programm an, mit dem man bequem von zu Hause aus für den theoretischen Teil der Prüfung pauken kann.

Der Stundenplan für den Theorieunterricht an den verschiedenen Standorten der Fahrschule Lies in Gifhorn, Meinersen, Calberlah und Westerbeck wird jedenfalls immer wieder aktualisiert, „in der Hoffnung, dass wir dann schnell wieder durchstarten können“, meint Lothar Gedenk. „Wir wissen noch nicht, wie viele Schüler wir gleichzeitig unterrichten dürfen und unter welchen Bedingungen“, so der Fahrlehrer, deshalb hofft er auf so etwas wie einen Maßnahmenkatalog, an dem man sich dann orientieren könne, auch, was den Aufenthalt in den Fahrzeugen angehe. Sicher ist: Wenn das OK der Landesregierung kommt, „dann geht es nicht vom einen auf den anderen Tag“. Ein wenig Vorbereitungszeit brauche es schon, bittet Lothar Gedenk um Verständnis, die Schüler müssten informiert und alles Organisatorische geklärt werden. Gut, dass er schon vorgesorgt und sich bereits vor längerer Zeit auf die Wiederöffnung vorbereitet hat. „Wir haben alles schon im Vorfeld bestellt: Spuckschutzscheiben und dergleichen. Man kennt das ja.“

Über die Frage, was er sich für die Zukunft wünsche, grübelt Lothar Gedenk etwas. „Einen Impfstoff, damit die Leute wieder beruhigter ihren Alltag gestalten. Dass die, die noch schlimmer dran sind als ich, wieder loslegen können. Dass alle gesund bleiben uns dass sich der wirtschaftliche Schaden nicht nur in unserer Region in Grenzen halten wird. Dass die Menschen wieder Vertrauen fassen und in Zeiten wie diesen den regionalen Handel unterstützen.“

Fahrschule Lies
Calberlaher Damm 26, Gifhorn
Tel. 05371-12727
E-Mail: info@fahrschule-lies.de
www.fahrschule-lies.de

Noch mehr Betriebe finden Sie in unserem neuen Internet-Portal www.gifhorn-hält-zusammen.de.

Gemeinsam sind wir stark! Gehen Sie mit gutem Beispiel voran: Machen Sie den Menschen in und um Gifhorn Mut und erzählen Sie, wie es bei Ihnen nun trotz der Corona-Krise weitergeht. KURT möchte gemeinsam mit Ihnen diese schweren Zeiten überstehen.

Wollen Sie sich an unserem Projekt www.gifhorn-hält-zusammen.de beteiligen? Dann rufen Sie an unter Tel. 05371-9414151 oder mailen Sie an mail@kurt-gifhorn.de.