Schützenfest in Gamsen

Ein Schützenfest ist nur schön, wenn viele Leute da sind - Die Schützengilde Gamsen lädt mit Zeltdisko und Schlagerparty zum Feiern ein

Marieke Eichner Veröffentlicht am 23.05.2022
Ein Schützenfest ist nur schön, wenn viele Leute da sind - Die Schützengilde Gamsen lädt mit Zeltdisko und Schlagerparty zum Feiern ein

Das Gamsener Königshaus von 2019 freut sich schon sehr darauf, nun endlich wieder Schützenfest zu feiern.

Foto: Privat

Es wird Zeit: Neben anderen Gifhorner Ortsteilen steigt auch in Gamsen in diesem Jahr endlich wieder ein Schützenfest. Vom 27. bis zum 29. Mai wartet die Schützengilde Gamsen mit vielen Höhepunkten auf: Zur von den Jungschützen organisierten Zeltdisko wird viel Zulauf erwartet, auch die Schlagerparty soll „jeden, der Laune hat“ – so Andreas Katsch-Herke, Vorsitzender der Schützengilde Gamsen und amtierender Schützenkönig – in den Ort locken. Außerdem gibt‘s nach dem Katerfrühstück auch ein Kinderschützenfest.

„Mein Highlight wird sein, endlich wieder mal meinen Hofstaat geschlossen auf dem Schützenplatz zu sehen“, jubiliert lachend Andreas Katsch-Herke, Vorsitzender der Schützengilde Gamsen und der amtierende Schützenkönig im Gifhorner Ortsteil. „Alle bei der Eröffnung begrüßen zu können, wird einer meiner Höhepunkte als neuer Vorsitzender.“ Er hoffe natürlich, dass das Schützenfest ein Erfolg wird. „Und dass ich einen würdigen Nachfolger als Majestät finde. Es wird Zeit, schließlich bin ich nun schon drei Jahre lang Schützenkönig.“

In den vergangenen zwei Jahren musste das Schützenfest in Gamsen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden – so weit, so bekannt. „Da haben wir uns ganz oft gefragt, wie wir mit Füße stillhalten die Leute motivieren, im Verein zu bleiben“, berichtet Andreas. „Wir hatten das öffentliche Schweinepreisschießen und die Jahreshauptversammlung. Die mussten wir machen, wegen der Satzungsänderung.“ Zu Weihnachten wurden Tüten mit kleinen Überraschungen an die Mitglieder der Schützengilde verteilt. „Das haben die Jungschützen gemacht“, lobt Andreas. „Eine nette Geste – mehr konnte man leider nicht tun.“ Außerdem wurde dann noch der König der Könige ausgeschossen, das Schweinepreisschießen fand abermals statt.

Ulkig sind sie drauf, die Gamsener Schützinnen und Schützen. Das bewiesen sie auch im Jahr 2019 mit dieser lustigen Verkleidungs-Aktion.

Foto: Privat

„Und nun sind wir guter Dinge, dass wir einiges durchziehen können“, blickt Andreas positiv in die Zukunft. Fröhlich fügt er hinzu, dass die Gamsener Schützengilde zum Glück keinen Verlust an Mitgliedern verzeichnen musste. „Im Gegenteil: Wir haben sogar neue Jungschützen hinzugewonnen“, freut sich der Vorsitzende.

Das Thema Corona habe man beim Schützenfest natürlich im Hinterkopf, „aber wir sind froh, dass wir feiern dürfen. Die Leute wollen einfach raus“. Nun komme es auf die Schützen und Bürger an: „Ein Schützenfest ist nur schön, wenn viele Leute da sind.“

Gespannt blickt Andreas darum auf die von den Jungschützen organisierte Zeltdisko am Freitag. „Für die junge Generation von nah und fern“, so Andreas. „Da kommen bestimmt mehr als sonst, da Wesendorf kein öffentliches Schützenfest feiert, erwarten wir Zulauf.“ Den werde man schon meistern, schließlich habe man in Gamsen in den 80ern auch schon Zeltdiskos mit „2000 oder 3000 Leuten“ gefeiert.

Das Katerfrühstück am nächsten Tag „wird auch wieder ein Highlight“, ist sich Andreas sicher. „Viele Gäste sind eingeladen.“ Dazu gibt‘s Musik von der Big Band Tappenbeck. „Zum Nachmittag geht‘s weiter mit dem Kinderschützenfest. Das haben diesmal Tanja Wenzel und Ilka Amme-Wenzel organisiert. Die sind eifrig dabei, das sieht alles sehr vielversprechend aus.“ Von ganz klein bis hoch ins jugendliche Alter sei für alle etwas dabei. „Abends gibt‘s dann eine Schlagerparty für Jung und Alt und jeden, der Laune hat“, ergänzt der Schützenkönig. „Ich denke, das wird auch guten Zuspruch finden.“

Zum Abschluss am Sonntag findet natürlich der große Festumzug statt, ein „gemütliches Beisammensein“ bei Kaffee und Kuchen im Festzelt. „Und beim Eieressen begleitet der DJ Florian Wenzel in den Abend.“

So. 22.05.
9 Uhr: Frühschoppen im Gasthaus Schaper
9.30 Uhr: Ausmarsch zum Anbringen der Veteranenscheibe, Proklamation der Vereinskönige und Gildepokalschießen und Jungschützenkönige

Fr. 27.05.
13.15 Uhr: Antreten auf dem Festplatz zur Schützenfesteröffnung
14.30 Uhr: Königsschießen für alle Gamsener
18 Uhr: Königsessen
19 Uhr: Proklamation der Könige
20 Uhr: Zeltdisko mit Musik von Henry Auffahrt, Eintritt: 9,99 Euro

Sa. 28.05.
10.30 Uhr: Katerfrühstück für alle im Festzelt mit der Big Band Tappenbeck
15 Uhr: Kinderschützenfest mit Kaffeetafel im Festzelt, Ausschießen des Kinderschützenkönigs und Schießen auf die Freitagsscheibe
16.30 Uhr: Proklamation des Kinderschützenkönigs
17 Uhr: Überbringen der Kinderkönigsscheibe
21 Uhr: Schlagerparty mit Florian Wenzel, Eintritt: 5 Euro

So. 29.05.
13 Uhr: Großer Festumzug mit den Gamsener Vereinen und Überbringen der Königsscheibe
15 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit den Gamsener Vereinen sowie Kaffeetafel im Festzelt, Ausschießen des Volkskönigs und der Gästescheibe
18 Uhr: Eieressen, Proklamation des Volkskönigs und Gästescheibe
22 Uhr: Ausklang des Schützenfestes