Gifhorn hält zusammen #115

Ungerechtigkeiten abbauen, soziale Nöte verhindern - Caritas Gifhorn steht Bedürftigen zur Seite

Redaktion Veröffentlicht am 11.06.2020
Ungerechtigkeiten abbauen, soziale Nöte verhindern - Caritas Gifhorn steht Bedürftigen zur Seite

Michael Gruber ist Vorstand im Gifhorner Caritasverband.

Foto: Çağla Canıdar

„Not zu sehen und zu handeln, ist ein Wesenszug der Gifhorner Caritas“, beschreibt Vorstand Michael Gruber, den Auftrag seines Sozialverbandes. „Eine Gesellschaft kann nur dann zusammenhalten, wenn sie die Ärmsten und die Menschen am Rande nicht aus dem Auge verliert, sondern alles daran setzt, Strukturen von Ungerechtigkeit abzubauen und soziale Nöte zu verhindern“, ergänzt Martin Wrasmann, Vorsitzender des Caritas-Aufsichtsrates. Damit ist die Caritas Gifhorn ein wichtiger Eckpfeiler, um Bedürftigen in der Corona-Pandemie beizustehen.

Die Gifhorner Caritas ist besonders aktiv in der Flüchtlingshilfe und -beratung, sie betreibt das Frauenhaus und setzt sich ein in den Themen der häuslichen und sexualisierten Gewalt. Zu seinen Aufgaben gehört weiter die Präventionsarbeit gegen rechte Gewalt und die allgemeine Lebensberatung. Auch der Gifhorner Kinderladen in Caritas-Trägerschaft ist ein Angebot, um für mehr Teilhabe der Benachteiligten zu sorgen.

Caritasverband für Stadt und Landkreis Gifhorn
Kirchweg 7, Gifhorn
Tel. 05371-99129942
E-Mail: gruber@caritas-gifhorn.de
www.caritas-gifhorn.de

Noch mehr Betriebe finden Sie in unserem neuen Internet-Portal www.gifhorn-hält-zusammen.de.

Gemeinsam sind wir stark! Gehen Sie mit gutem Beispiel voran: Machen Sie den Menschen in und um Gifhorn Mut und erzählen Sie, wie es bei Ihnen nun trotz der Corona-Krise weitergeht. KURT möchte gemeinsam mit Ihnen diese schweren Zeiten überstehen.

Wollen Sie sich an unserem Projekt www.gifhorn-hält-zusammen.de beteiligen? Dann rufen Sie an unter Tel. 05371-9414151 oder mailen Sie an mail@kurt-gifhorn.de.