Digitalisierung

Ein echter Cyborg im Gifhorner Schloss: Transhumanist Ralf Neuhäuser erzählt vom Nutzen des digitalen Fortschritts

Redaktion Veröffentlicht am 21.10.2022
Ein echter Cyborg im Gifhorner Schloss: Transhumanist Ralf Neuhäuser erzählt vom Nutzen des digitalen Fortschritts

Transhumanist Ralf Neuhäuser kommt mit seinem Vortrag „About being a cyborg – Wie es ist, ein Cyborg zu sein“ ins Historische Museum Schloss Gifhorn.

Foto: Ricarda Hinz/Eva Witten/Ralf Neuhäuser

Wenn Ralf Neuhäuser von den zwölf Implantaten unter seiner Haut erzählt, die er zum Öffnen seiner Bürotür nutzt und die wichtige Daten wie die Blutgruppe gespeichert haben, kann man sich schon die Frage stellen: Ist das noch ein Mensch?

Dieser Frage geht der Biohacker in seinem Vortrag „About being a cyborg – Wie es ist, ein Cyborg zu sein“ im Historischen Museum Schloss Gifhorn nach. Sein Anspruch: den digitalen Fortschritt nutzen, um die Zukunft mitzugestalten und das menschliche Leben zu verbessern.

Der Abend mit dem Transhumanisten Ralf Neuhäuser ist Teil der Sonderausstellung „#neuland. Ich, wir und die Digitalisierung“.

Freitag, 28. Oktober
19 Uhr, Historisches Museum Schloss Gifhorn
Schlossplatz 1, Gifhorn
www.museen-gifhorn.de