KURTs Wahl-Spezial

Detlef Eichner – parteilos und deshalb für alle: In Gifhorns Landrats-Amt sollen Sachthemen, nicht Selbstdarstellung im Fokus stehen

Redaktion Veröffentlicht am 05.09.2021
Detlef Eichner – parteilos und deshalb für alle: In Gifhorns Landrats-Amt sollen Sachthemen, nicht Selbstdarstellung im Fokus stehen

Dr. Detlef Eichner bewirbt sich als parteiloser Kandidat der Bürgerinnen und Bürger für das Amt des Landrats im Landkreis Gifhorn.

Foto: Çağla Canıdar

[Bezahlte Wahlwerbung] Hallo, mein Name ist Detlef Eichner und ich bewerbe mich als parteiloser Kandidat der Bürgerinnen und Bürger um das Amt des Landrates im Landkreis Gifhorn.

Warum ich kandidiere?

Seit meiner Jugend bin ich politisch interessiert. Einige Jahre war ich parteipolitisch aktiv. Mittlerweile meine ich allerdings, dass unsere Parteien ihre Aufgaben nur noch bedingt bürgerorientiert wahrnehmen. Deshalb kandidiere ich aus voller Überzeugung als parteiloser Bewerber für das Landrats-Amt.

Ich möchte gestalten und bewegen – auf Augenhöhe mit den Menschen im Landkreis und unabhängig von Parteitagsbeschlüssen und Fraktionsdisziplin.

Wer ich bin?

Ich wurde 1965 in Gifhorn geboren und habe im Jahr 1985 am Otto-Hahn-Gymnasium das Abitur gemacht.

Nach meiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei Volkswagen studierte ich das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Als Lehrer arbeitete ich bei der Oskar-Kämmer-Schule, an der Grundschule Wesendorf, an der Haupt- und Realschule Calberlah und der Albert-Schweitzer-Schule in Gifhorn. Seit 2011 bin ich Rektor der Freiherr-vom-Stein-Schule in Gifhorn.

Ich arbeitete fünf Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Brunschweig, habe promoviert und wurde habilitiert.

In meiner Jugend war ich als wenig talentierter Fußballer bei der SV Gifhorn aktiv. Seit 1973 bin ich Mitglied im USK Gifhorn (Spielmannszug, Showband, nun 9. Zug).

Meine Ziele

Als zukünftiger Landrat möchte ich eine kreisweite Wohnungsbau-Genossenschaft einführen, damit wir guten und bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen im Landkreis Gifhorn anbieten können.
Mir liegt es sehr am Herzen, dass die Schreiben der Kreisverwaltung für alle Bürgerinnen und Bürger verständlich und deshalb in einfacher Sprache verfasst sind.

Ich möchte ernst gemeinte und moderne Beteiligungsformen für die Jugendlichen im Landkreis schaffen.

Und ich möchte, dass Wertschätzung und Respekt wieder das Miteinander in der Kreisverwaltung und im Verhältnis des Landrats zu den Bürgerinnen und Bürgern prägen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir gemeinsam dafür sorgen, dass das Schloss als Hauptsitz der Kreisverwaltung keiner Partei und keinen Selbstdarstellern gehört. Die Kreisverwaltung gehört uns Bürgerinnen und Bürgern.

Ihr und Euer
Detlef Eichner