www.gifhorner-schuetzenfest.de

Der Königszug feiert einfach weiter - Nach 46 Jahren stellt der 7. Zug USK wieder die Majestät und das gleich für zwei Jahre

Marieke Eichner Veröffentlicht am 18.06.2020
Der Königszug feiert einfach weiter - Nach 46 Jahren stellt der 7. Zug USK wieder die Majestät und das gleich für zwei Jahre

Endlich wieder Königszug: Die Schützen des 7. Zuges im USK freuen sich riesig auf den zweiten Teil der Amtszeit der Gifhorner Majestät – ihr Schützenbruder Andreas Erhardt trägt die Königswürde nun nämlich bis 2021.

Foto: Privat

Der 7. Zug des USK kann sich ein weiteres Jahr lang Königszug nennen – sehr zur Freude von Zugführer Hermann Heumann: „Zum allerersten Mal stellen wir den König über zwei Jahre“, jubelt er über die Schussleistung von Schützenbruder Andreas Erhardt.

„Wir haben uns mächtig gefreut, denn seit ewigen Jahren haben wir nicht mehr den König gestellt“, beschreibt Hermann die emotionale Stimmung im 7. Zug. Fast ein halbes Jahrhundert ist vergangen: „Seit 1973 haben wir auf einen Königsschuss gewartet.“ Ausgelassen gefeiert habe man den bereits beim vergangenen Schützenfest – doch das soll‘s noch nicht gewesen sein.

Dass man(n) vor lauter Emotionalität nicht an sich halten konnte, davon zeugen diverse kurze Handyvideos, die der Redaktion vorliegen. Ebenso hat KURT Kenntnisse über eine haarsträubende Aktion des Zugführers – aber dazu an anderer Stelle mehr...

Nach 46 Jahren stellt der 7. Zug USK wieder die Majestät.

Foto: Privat

„Die Königseiche ist schon von der Stadt Gifhorn gepflanzt worden“, berichtet Hermann Heumann und fügt pragmatisch hinzu: „Das ganze Drumherum holen wir nach!“ Wenn alles glatt gehe, im Januar. „Wir haben uns auch noch nicht großartig zusammensetzen können, um eine Aktion für unseren König zu planen“, bedauert er. Noch ein Grund zur Vorfreude auf das zweite Amtsjahr seiner Majestät Andreas Erhardt.

Auch der Besuch der bereits gepflanzten Eiche, das Anbringen der Königsscheibe, die Besuche der Dorfschützenfeste und natürlich die große Königs-Sause sind nur einige Ereignisse, auf die sich die Schützenbrüder des 7. Zuges im nächsten Jahr freuen können.

Zugführer Hermann Heumann ist bereits voller Euphorie: „Wir werden einfach alle Veranstaltungen so abarbeiten, als wäre es das erste Jahr. Die Hälfte haben wir geschafft, jetzt machen wir das Ganze einfach nochmal!“

Das Gifhorner Online-Schützenfest 2020 ist eine Aktion von KURT in Kooperation mit Stadt Gifhorn, Bürgerschützenkorps (BSK) und Uniformiertem Schützenkorps (USK) – unterstützt von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, dem Pflegedienst Bettina Harms, dem KFZ-Meisterbetrieb Pingel und Physio Compact. Alle weiteren Infos unter www.gifhorner-schuetzenfest.de.