Engagement

Blutspende-Sondertermin am Valentinstag in Gifhorns Stadthalle

Redaktion Veröffentlicht am 11.02.2021
Blutspende-Sondertermin am Valentinstag in Gifhorns Stadthalle

Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK-Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Am Valentinstag findet in der Gifhorner Stadthalle ein Blutspende-Sondertermin statt.

Foto: DRK-Blutspendedienst

Zur Sicherung der Versorgung mit Blutkonserven rufen der DRK Ortsverein Gifhorn und der DRK Blutspendedienst alle Gifhornerinnen und Gifhorner auf, am Valentinstag – Sonntag, 14. Februar 2021 – Blut zu spenden, das teilte der Blutspendedienst in einer Pressemitteilung mit. Diese Sonderaktion findet in der Gifhorner Stadthalle statt und nicht, wie teilweise versehentlich angekündigt, im Helios-Klinikum. Beginn der Aktion in der Stadthalle ist bereits um 10 Uhr, das Terminende ist um 14 Uhr. Andreas Otto vom DRK Ortsverein Gifhorn verspricht allen Blutspenderinnen und –spendern eine blumige Überraschung.

Weiterhin hoher Bedarf an Blutpräparaten

Blutspenden werden trotz Corona-Virus (COVID-19) weiter täglich benötigt. Auch wenn Operationen in den Kliniken aktuell teilweise reduziert werden, kommen Blutpräparate – insbesondere in der Krebstherapie und bei der Notfallversorgung – zum Einsatz, heißt es in der Mitteilung. Einzelbestandteile wie Blutplättchen, auf die Patienten zum Beispiel während einer Chemotherapie angewiesen sein können, seien außerdem nur wenige Tage haltbar. Aus diesem Grund sei die laufende Blutspende für die Versorgung der Bevölkerung so wichtig.

Klares Hygienekonzept auf allen Blutspendeterminen

Der Ablauf der Blutspende hat sich geändert. Vielfach musste in andere, größere Spendelokale ausgewichen werden, großzügige Wartebereiche im und leider manchmal auch vor dem Spendelokal sind inzwischen Standard. Dazu kommen:

  • Ein Zutritt zur Blutspendeaktion ist ausnahmslos nur mit FFP-2-Maske oder einem medizinischen Mundschutz („OP-Maske“) möglich.
  • Vor Betreten des Spendelokals gibt es eine zusätzliche Eingangskontrolle. Hier stehen Desinfektionsstationen für die Hände bereit.
  • Alle an der Termindurchführung beteiligten Personen sind mit einer qualifizierten Maske ausgestattet.
  • Es wird auf einen sicheren Abstand zwischen den Spendern geachtet.
  • Auch die Spendeliegen werden mit Sicherheitsabstand aufgebaut.
  • Warteschlangen sollen nach Möglichkeit vermieden werden. Unabhängig hiervon sind auch hier alle BlutspenderInnen und –spender zur Einhaltung des gebotenen Sicherheitsabstandes angehalten.
  • Die Aufenthaltszeit der Spender auf dem Termin wird so gering wie möglich gehalten. Deshalb gibt es vor Ort weiterhin keinen traditionellen Imbiss, sondern Lunchpakete oder Gutscheine.

Werden Blutspenden auf das neuartige Corona-Virus getestet?

An der Präparatesicherheit für Transfusionsempfänger habe sich durch Covid-​​19 nichts geändert. Für die Übertragbarkeit des Erregers durch Blut und Blutprodukte gebe es keine gesicherten Hinweise, deshalb sei auch von der zuständigen Bundesbehörde eine Testung bislang nicht vorgesehen.

Alle aktuellen Informationen zu dem Thema sind abrufbar unter: www.blutspende-leben.de/aktuelles

Blutspende-Sondertermin
Sonntag, 14. Februar
11 bis 14 Uhr
Stadthalle
Schützenplatz 2, 38518 Gifhorn