KURTs Gastro-Spezial

62 Jahre und Teil der Gifhorner Geschichte: Das Eiscafé Dolomiti und Inhaber Giovanni Giacomel sind nicht wegzudenken

Redaktion Veröffentlicht am 19.07.2021
62 Jahre und Teil der Gifhorner Geschichte: Das Eiscafé Dolomiti und Inhaber Giovanni Giacomel sind nicht wegzudenken

In Italien geboren, in Gifhorn aufgewachsen: Dolomiti-Inhaber Giovanni Giacomel weiß zu verwöhnen.

Foto: Çağla Canıdar

Auch wenn Giovanni Giacomel in Italien geboren wurde, aufgewachsen ist er in Gifhorn. Genauer gesagt im Steinweg, denn dort unterhielten Papa, Mama und Onkel seit 1959 das Eiscafé Dolomiti. Eine ganz andere Zeit, wie der heutige Inhaber meint. Eines ist aber geblieben: Dolomiti ist nicht aus der Stadt wegzudenken.

Als Klein Giovanni im Eiscafé der Eltern seine Kindheit verbrachte, war der Weg zum Gifhorner Schwimmbad noch „eine kleine Reise“, so der Chef. Um über die Konrad-Adenauer-Straße zu gelangen, musste man eine von zwei Ampeln benutzen – alles andere wäre zu gefährlich gewesen. Und der Onkel schickte Klein Giovanni los, um ihm einzelne Zigaretten für wenig Pfennig zu kaufen. Ja, es war wirklich eine andere Zeit.

Seit 62 Jahren ist Dolomiti nun im Steinweg. „Es ist immer ein bisschen größer geworden“, sagt Giovanni Giacomel, „aber es war immer an dieser Stelle.“ Mittlerweile können draußen bis zu 80 Personen sitzen, drinnen immerhin noch 40.

„Es ist schön, wieder so viele Leute zu sehen. Das macht uns glücklich“, sagt der Inhaber. Mittlerweile kämen bereits Kundinnen und Kunden, die in der Zwischenzeit bereits ganz woanders gewohnt hätten, ihn aber noch aus dem Kindergarten kennen. Dolomiti ist eben auch Gifhorner Geschichte.

Dolomiti
Steinweg 38, Gifhorn
Tel. 05371-12886
Mo. – So. 9 bis 22 Uhr