200 Jahre USK Gifhorn

200 Jahre USK: Wir gratulieren und stellen Euch den Gifhorner Schützenverein in einer Sonderveröffentlichung vor

Redaktion Veröffentlicht am 29.04.2023
200 Jahre USK: Wir gratulieren und stellen Euch den Gifhorner Schützenverein in einer Sonderveröffentlichung vor

Es gehört zu Gifhorn wie das Mühlenmuseum oder die Zickenstatue: Auf 62 Seiten erfahrt Ihr alles über das Gifhorner Uniformierte Schützenkorps, das in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert.

Foto: KURT Media

Es gehört zu Gifhorn wie das Mühlenmuseum, die Zickenstatue oder das Altstadtfest: das Uniformierte Schützenkorps. Und das feiert sein 200-jähriges Bestehen. Die Aller-Zeitung und das Gifhorner Stadtmagazin KURT haben es sich deswegen nicht nehmen lassen, in einer gemeinsamen Sonderveröffentlichung auf das USK zu blicken. Auf 62 Seiten findet Ihr alle wichtigen Infos über die aktuellen Züge, lustige Anekdoten und unterhaltsame Geschichten.

Das USK ist ein wichtiger Bestandteil des Gifhorner Schützenwesens. Und als dieser ist er für unsere Stadt nicht wegzudenken. „Eintracht und Bürgersinn“ lautet das Motto, unter dem sich alle Schützinnen und Schützen vereinen. Das USK darf inzwischen, 200 Jahre nachdem 39 Männer den „Freywilligen Bürgerschützenverein“ gründeten, auf 739 Mitglieder stolz sein.

Einer, der weiß, wofür das Uniformierte Schützenkorps steht, ist Karsten Ziebart. Seit 2001 ist er Mitglied, seit 2018 Major und damit 1. Vorsitzender im USK. Im großen Interview haben wir ihn nach seiner Kindheit im Schützenwesen befragt, auch nach seiner Abkehr und seiner Rückkehr. Was seine Ziele für das diesjährige Schützenfest sind, lest Ihr in unser Sonderveröffentlichung.

Das USK in Gifhorn ist natürlich nur so stark gewachsen, weil es die verschiedenen Züge. Insgesamt sind es neun Männer-Züge, dazu kommen der Damenzug und der Jugendzug. Die Vielfalt des USK wird dazu durch die Sommerbiathleten, Trachtentanz-Gruppe und den Spielmannszug deutlich. Für Euch haben wir in alle Züge und Abteilungen reingehorcht und gefragt: Was gibt’s Neues, was zeichnet Euch aus, warum sollte man Mitglied werden? Darunter finden sich Storys über eine Sylter Vereinsfreundschaft des 1. Zuges, das Maibaum-Aufstellen des 6. Zuges und die Erfolgsgeschichte des 9. Zuges, der inzwischen der größte Zug des USK ist.

Und selbst diejenigen, die nicht im Uniformierten Schützenkorps aktiv sind, werden in dieser Sonderveröffentlichung noch viel über die Stadt Gifhorn und ihre Geschichte erfahren. Deswegen wünschen wir allen Leserinnen und Lesern, allen Gifhornerinnen und Gifhornern viel Vergnügen bei der Lektüre und den Schützinnen und Schützen des USK ein fabelhaftes Jubiläumsjahr.

Wir wünschen beste Glückwünsche zu 200 Jahren USK, alles Gute!