Gifhorn sagt Danke

Sie hatten das größte Kreuz zu tragen - Der hagebau-Betriebsleiter Thomas Unteutsch dankt den Kollegen und Kunden

Redaktion Veröffentlicht am 22.12.2021
Sie hatten das größte Kreuz zu tragen - Der hagebau-Betriebsleiter Thomas Unteutsch dankt den Kollegen und Kunden

Weihnachten pur: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des hagebaumarkts Gifhorn sind bereits in der richtigen Stimmung.

Foto: Michael Uhmeyer

Im Frühjahr musste der hagebaumarkt mit vielen Einschränkungen kämpfen, die das Einkaufen im Gartencenter und Baumarkt erschwerten. Später durfte sich die Kundschaft am Gifhorner Eyßelheideweg wieder zwischen Astscheren, Rhododendren und Holz-Gartenhäusern austoben. Zum Jahresende sieht es erneut ein wenig anders: 2G-Regelung und Absage des Verkaufs von Silvesterfeuerwerk.

Doch Thomas Unteutsch, Betriebsleiter des hagebaumarkts, will nicht nur Schwarzmalerei betreiben: „Wir danken den Kunden. Sie sind das A und O. Sie haben viel Verständnis aufgebracht, das hat meine Kollegen und mich aufgebaut.“ Verständnis unter anderem für die Lieferschwierigkeiten, die es in der Holzabteilung gab.

„Die Kollegen hatten das größte Kreuz zu tragen. Deswegen danke ich auch ihnen“, unterstreicht der Chef.

40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im hagebaumarkt in Gifhorn, einige von ihnen können nicht nur die vielen Grünpflanzen, sondern auch den Instagram-Account vorbildlich pflegen. „Sie haben Spaß dabei, das freut mich“, schließt Betriebsleiter Thomas Unteutsch.

hagebau
Eyßelheideweg 8, Gifhorn
Mo. – Sa. 8 bis 20 Uhr
Tel. 05371-983281
hagebaumarkt-gifhorn@bauking.de
www.hagebau.de
www.bauking.de