Tierrettung

Tierisch gut - Kommissar Maik Nolte und seine Kollegen retten putzige Küken in Brome

Redaktion Veröffentlicht am 13.05.2020
Tierisch gut - Kommissar Maik Nolte und seine Kollegen retten putzige Küken in Brome

Polizeikommisar Maik Nolte fuhr die beiden verwaisten Küken zum NABU-Artenschutzzentrum nach Leiferde.

Foto: Polizei Brome

Als wahre Freunde und Helfer zeigten sich am Montagvormittag Holm Runow und Volker Pohlmann, zwei Beamte der Polizeistation Brome – sie retteten zwei verwaiste Gänseküken, das teilte die Polizeinspektion Gifhorn mit.

Demnach bemerkten die Polizeibeamten während der Streifenfahrt zwei putzige Gänseküken mitten auf der Braunschweiger Straße, beide Tiere weniger als eine Woche alt. Da vom Muttertier weit und breit nichts zu sehen war und auch eine Nachsuche in der näheren Umgebung erfolglos war, nahmen die Polizisten die beiden Küken kurzerhand mit zur Wache, verstauten sie dort in einem Karton. Anschließend fuhr Polizeikommisar Maik Nolte die Küken mit dem Streifenwagen ins NABU-Artenschutzzentrum nach Leiferde. Dort wurden sie nach einer kurzen Begutachtung in eine gemütliche Box mit wärmendem Rotlicht einquartiert. Beide Gänseküken sind gesundheitlich wohlauf.