Kulturverein Gifhorn – Saison 2022/2023

Mehr Kinder- und Jugendprojekte denn je: Der Gifhorner Kulturverein legt sein Hauptaugenmerk auf den Nachwuchs

Bastian Till Nowak Veröffentlicht am 26.06.2022
Mehr Kinder- und Jugendprojekte denn je: Der Gifhorner Kulturverein legt sein Hauptaugenmerk auf den Nachwuchs

„Elisa Bib“ ist eines von drei Familienkonzerten im Programm des Kulturvereins.

Foto: Paul D. Pape

Die Förderung der kulturellen Bildung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen ist im Satzungszweck verankert. Der Nachwuchs steht im Zentrum der Aufmerksamkeit des Gifhorner Kulturvereins. Entsprechend legt der Vorstand um Klaus Meister von Jahr zu Jahr mehr Kinder- und Jugendprojekte auf.

„Besonders beliebt sind die Familienkonzerte im Rittersaal“, berichtet Klaus Meister. Zusammen mit ihren Eltern können die Jüngsten (ab 4 Jahren) ein kindgerechtes Konzert erleben, meist mit theatralen Elementen und in einem aufwändigen Bühnenbild. In der neuen Saison gibt es erstmals drei solcher Veranstaltungen: „Die Wichtelkinder“ vom Theater Tüte am 19. November, „Held oder Huhn“ vom „Ach-ja!“-Theater am 21. Januar und „Elisa Bib“ vom Buchfink-Theater am 25. Februar.

Nach der langen Zeit der Corona-Pandemie beginnt im September auch wieder die Kulturarbeit in den Gifhorner Kitas und Schulen. Beim Projekt „Musik vor Ort“ kommt ein Ensemble der Kreismusikschule in die Kita oder Grundschule und präsentiert Musik aus verschiedenen Genres. Anschließend werden die verschiedenen Instrumente vorgestellt und dürfen ausprobiert werden.

Ein anderes Projekt heißt „Kindertheater vor Ort“. „Dank der Förderung des Gifhorner Kinderfonds „Kleine Kinder – immer satt“ kann der Kulturverein allen Kitas und Grundschulen im Stadtgebiet beliebte Stücke renommierter Theaterensembles zu sehr günstigen Konditionen vermitteln“, freut sich Klaus Meister.

Dem Vorsitzenden Klaus Meister ist das Angebot für Kinder und Jugendliche sehr wichtig.

Foto: Michael Uhmeyer

„Wichtig ist uns, dass jeder Jugendliche alle Veranstaltungen aus dem regulären Spielplan des Kulturvereins Gifhorn besuchen kann, ohne tief ins Portemonnaie greifen zu müssen“, betont der Vorsitzende. Für nur 15 Euro können Schüler, Studenten und Auszubildende deshalb ein Jugend-Abo für drei Veranstaltungen nach Wahl erwerben. Jede weitere Veranstaltung kostet nur
5 Euro pro Person.

Wer sich als Jugendlicher im Kulturverein engagieren möchte, bezahlt bis zum 18. Lebensjahr keinen Beitrag. Und danach bis zum Ende der Ausbildung oder des Studiums nur die Hälfte: 15 Euro.

„Wir wissen, dass wir noch viel tun müssen“, so Klaus Meister. „Wir müssen die Musik und die Interessen der Jugendlichen besser kennenlernen und berücksichtigen. Dabei hilft uns das große Netzwerk aller Gifhorner Kulturveranstalter, die Zusammenarbeit mit dem Freizeit- und Bildungszentrum Grille sowie mit dem Kultbahnhof.“

Tickets und Infos:
Kuturverein
Steinweg 3, Gifhorn
Mo. & Mi. 10 bis 14 Uhr
Do. 15 bis 18 Uhr
Tel. 05371-813924
Kulturverein-gifhorn.de