Altstadtfest in Gifhorn

Die schönsten Fotos von Eurem Altstadtfest-Freitag: Unsere Bildergalerie zeigt Gifhorns Lebensfreude

Bastian Till Nowak Veröffentlicht am 20.08.2022
Die schönsten Fotos von Eurem Altstadtfest-Freitag: Unsere Bildergalerie zeigt Gifhorns Lebensfreude

Glanzvoll starteten die Gifhornerinnen und Gifhorner am Freitag in ihr ersehntes Altstadtfest.

Foto: Michael Uhmeyer

Endlich, endlich, endlich dürfen wir wieder unser Altstadtfest feiern. Und was für eines! Schon der erste Act auf der großen Rathaus-Bühne hat alles bisher Dagewesene in den Schatten gestellt: Das Prime Orchestra aus der ukrainischen Stadt Charkiw warb nicht nur für den Frieden, sondern brachte mit seinem Programm „Rock Sympho Show World Hits“ klassische Orchestrierung und kraftvolle Rockband, extravagante Sängerinnen und Sänger, Chor und DJ zusammen. Applaus, Applaus!

Was sonst noch los war? Die Schlager-Rocker Brenner um den Gifhorner Vollblutmusiker und Kultbahnhof-Betreiber Volker Schlag machten Dampf, John Minus aka Zweiklang Ton sorgte für chillige Atmosphäre in der Steinweg-Passage – genau richtig für zwei bis zwölf Gläser Weißweinschorle oder auch den einen oder anderen Gin-Tonic mit köstlichster Orangenbeigabe -, Moorkater rockten genauso auf der Kino-Bühne von H1-Legende Holger Hirsch wie auch die Iron-Maiden-Tribute-Band Powerslave. DJ Wolle legte bei Schütte auf, Herwart & Siggi zündeten auf der Bühne am Brunnen mit Band einen Hit nach dem anderen und die Top-40-Band Grace verwandelte den Schillerplatz in einen Open-Air-Tanzpalast. Grandioses Kulturerleben allüberall – auch im Georgshof mit Rockabilly vom Feinsten.

Und Klaus Meister, der Grandseigneur und langjährige Cheforganisator zahlreicher Altstadtfeste, wurde nach seiner Pensionierung und Verlassen des Gifhorner Kulturbüros von Bürgermeister Matthias Nerlich mit dem Zicken-August 2022 geehrt. Verdient, völlig! Und dass Serina Hoffmann als Meisters Nachfolgerin ein mindestens ebenso gutes Händchen hat, stellte sie ja schon dadurch unter Beweis, dass sie das diesjährige Altstadtfest in Windeseile und fast ohne Abstriche auf die Beine stellte – „nachdem wir mal kurz falsch entschieden hatten“, wie Bürgermeister Nerlich in seiner Eröffnungsansprache mit einem Lachen auf die zunächst geplante Absage des Festes und ein avisiertes Ersatzprogramm im Mühlenmuseum anspielte. Krumm nahm der Stadtverwaltung das angesichts dieses wahrlich famosen Festauftakts nun niemand mehr.

Also Gifhorn, bring Durst und Hunger auf Kultur und Kulinarisches mit und feier hart beim Altstadtfest-Samstag und Altstadtfest-Sonntag. Wir haben es uns verdient!