Bildung

Auf den Schubs folgt der Spaß - Die Kreisvolkshochschule Gifhorn setzt vorerst auf Online-Kurse

Redaktion Veröffentlicht am 23.02.2021
Auf den Schubs folgt der Spaß - Die Kreisvolkshochschule Gifhorn setzt vorerst auf Online-Kurse

Das Team der Kreisvolkshochschule Gifhorn und die Teilnehmer machen das Beste aus der Situation – Kurse finden nun vor allem online statt.

Foto: Pexels/Anna Shvets

Bereits im Dezember haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisvolkshochschule Gifhorn auf diese Situation vorbereitet: Home-Office. Bis auf die Leitung und zwei weitere Mitarbeiterinnen sind alle zu Hause und können von dort arbeiten, telefonieren und Kontakt untereinander halten: „Dank einer guten IT-Ausstattung und der Erfahrung aus dem vergangenen Jahr haben wir gleich in der ersten Januar-Woche mit der Arbeit begonnen. Das erstellte kleine Programmheft ist zwar zum großen Teil schon wieder überholt, aber wir hoffen sehr, dass unser bis zum Sommer geplantes Programm irgendwann an den Start gebracht werden kann“, berichtet KVHS-Leiterin Ricarda Riedesel. Das gesamte Programm ist im Internet abrufbar und wird laufend aktualisiert.

Im Moment werden die Deutschkurse digital betreut, zum Teil findet auch digitaler Unterricht statt. Dabei fehlt es oft an der nötigen Hardware oder auch am Internet. Rund 30 PCs wurden deshalb von der Kreisvolkshochschule an Teilnehmer ausgeliehen. Auch in der beruflichen Bildung wird schon seit Monaten digital unterrichtet: Das mag zwar nicht jeder – aber wenn die Option ansonsten „Gar nicht“ lautet, dann geht’s auch mal so.

Einige Kurse wurden von Anfang an als Online-Veranstaltungen geplant, immer mehr kommen nun hinzu. Motivierte Teilnehmer und Dozenten steigen spontan um. Zu lange schon musste auf den gewohnten Englisch- oder Spanisch-Unterricht verzichtet werden – da liegt es doch nahe, es einmal digital zu versuchen. „Mit der VHS-Cloud und entsprechend geschulten Dozenten macht es mittlerweile sogar Spaß. Gegenseitige Unterstützung und kuriose Umwege mit Handy oder Telefon sind dabei an der Tagesordnung“, so Ricarda Riedesel. „Die Stimmung ist jedenfalls gut, die Kompetenzen haben sich bei vielen sehr schnell erweitert.“

„Wir werden nicht von der analogen in die digitale Welt umschalten. Wir müssen das eine tun und das andere nicht lassen“, hat kürzlich ein Volkshochschul-Kollege in einem Interview gesagt – in etwa so stellt sich auch die KVHS Gifhorn ihre Zukunft vor. Denn Volkshochschulen sind ein Ort von Begegnung und Austausch. Es geht nicht nur ums Lernen, sondern auch darum, andere Menschen zu treffen. „In der 100-jährigen Volkshochschul-Geschichte gab es schon viele Aufs und Abs“, so Ricarda Riedesel. „Klar, so eine Situation ist neu, es wurden alle sehr geschubst und mussten sich schnell umstellen.“ Aber das sei auch eine der Stärken von Volkshochschulen, „sich sehr schnell auf neue Gegebenheiten einzustellen und das Beste daraus zu machen“.

Kreisvolkshochschule Gifhorn
Freiherr-vom-Stein-Str. 24, Gifhorn
Tel. 05371-9459601
E-Mail: info@kvhs-gifhorn.de
www.kvhs-gifhorn.de