Unfall

75-Jähriger überfährt mit seinem Opel in Gifhorn erst zwei Verkehrsinseln, kollidiert beinahe mit einem Auto und prallt dann gegen einen Baum

Redaktion Veröffentlicht am 10.05.2021
75-Jähriger überfährt mit seinem Opel in Gifhorn erst zwei Verkehrsinseln, kollidiert beinahe mit einem Auto und prallt dann gegen einen Baum

Ein 75-Jähriger verletzte sich bei einem Unfall an der Ampelkreuzung am Gifhorner Weinberg.

Foto: Çağla Canıdar

Bei einem Unfall an der Ampelkreuzung am Gifhorner Weinberg verletzte sich am heutigen Montagmittag ein 75-jähriger Opel-Fahrer – das geht aus einem Bericht der Polizeiinspektion Gifhorn hervor.

Der 75-jährige Gifhorner fuhr demnach mit seinem Opel auf der Celler Straße aus Richtung Meinersen kommend. Auf seinem Weg überfuhr er laut Polizeibericht zwei Verkehrsinseln am Stadthallen-Kreisel und stieß dabei fast mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Der Straße folgend geriet der Mann auf Höhe der Einmündung des Weinbergs – direkt vor der KURT-Redaktion – mit seinem Wagen nach links in den Gegenverkehr und prallte dort gegen einen Baum neben der Fahrbahn, heißt es in der Mitteilung.

Ursache sei nach bisherigem Stand der Ermittlungen ein medizinischer Notfall bei dem Gifhorner gewesen, so die Polizei. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Andere Personen wurden nicht verletzt.

Der entstandene Fremdschaden beläuft sich zunächst auf circa 2000 Euro, das Auto des Mannes sei ein wirtschaftlicher Totalschaden, heißt es im Polizeibericht. Zur Unfallaufnahme musste die Celler Straße in dem Bereich voll gesperrt werden.