Bauen & Wohnen

Manfred Lippick lebt das Handwerk - Er ist nicht nur Chef von Maler Lippick in Gifhorn, sondern auch Kreishandwerksmeister

Redaktion Veröffentlicht am 09.01.2021
Manfred Lippick lebt das Handwerk - Er ist nicht nur Chef von Maler Lippick in Gifhorn, sondern auch Kreishandwerksmeister

Manfred Lippick (rechts) übernahm Maler Lippick vor 30 Jahren von seinem Vater – und sein Sohn Dustin steht ihm in der dritten Generation nun tatkräftig zur Seite.

Foto: Çağla Canıdar

Schon im Jahr 1959 machte sich Manfred Lippick senior als Maler und Lackierer selbständig. Nach seiner Ausbildung und Meisterschule übernahm 1990 der Junior, und der hat in diesen drei Dekaden bereits einige Ecken in Gifhorn kennengelernt. „Es gibt Straßen, da haben wir in 70 Prozent der Häuser gearbeitet“, schmunzelt Manfred Lippick nicht ganz ohne Stolz.

Der 58-Jährige ist in der Branche bekannt wie ein bunter Hund. Das liegt nicht nur daran, dass Manfred Lippick nach all den Jahren eine zuverlässige und sachkundige Karriere aufweist. Als Kreishandwerksmeister und Vorstandsmitglied der Handwerkskammer setzt er sich außerdem auch nebst des eigenen Betriebs für die Belange des Handwerks ein. „Ich lebe Handwerk“, bekräftigt Manfred Lippick.

Der Chef und sein Team kümmern sich im Umkreis um alles, was es in und am Haus zu tun gibt. „Wir machen viel Badsanierungen, Innenrenovierungen, Fassadenanstriche, Holzanstriche, Decken, Wände Fußböden – einfach alles.“ Im Frühjahr geht es dann wieder an die Außenarbeiten.

Großen Wert legt Manfred Lippick bei allen Tätigkeiten auf umweltfreundliche Werkstoffe wie lösungsmittel- und geruchsarme Farben. Die Nachhaltigkeit ist also kein zu verachtender Aspekt. Aber, so der Chef: „Der Kundenwunsch und die korrekte Beratung haben bei uns oberste Priorität.“

Manfred Lippick
Maler- und Lackierermeister
Heideweg 5, Gifhorn
Tel. 05371-53513
E-Mail: lippick-ihr-maler@t-online.de