Land & Leute

#StayAtHome - Deutlicher Appell der Polizei sowie Hilfs- und Rettungsdienste in Gifhorn

Redaktion Veröffentlicht am 23.03.2020
#StayAtHome - Deutlicher Appell der Polizei sowie Hilfs- und Rettungsdienste in Gifhorn

Stay At Home lautet die eindringliche Forderung.

Foto: Polizeiinspektion Gifhorn

Die Polizei sowie die Hilfs- und Rettungsdienste im Landkreis Gifhorn appellieren in den sozialen Medien gemeinsam an die Bürgerinnen und Bürger, in dieser für alle sehr schweren Zeit zu Hause zu bleiben und die sozialen Kontakte auf das Nötigste zu beschränken.

#StayAtHome lautet die eindringliche Forderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeiinspektion Gifhorn, der Freiwilligen Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes sowie des Technischen Hilfswerks. Zu diesem Zweck wurden am Sonntag vor der Gifhorner Hochzeitsmühle zwei Videoclips sowie zwei Fotos mit den Einsatzteams der beteiligten Institutionen gefertigt, die seit heute in den sozialen Netzwerken gepostet werden. Koordiniert wurde die Aktion von Polizeikommissar Jan-Philipp Richter aus dem Einsatz- und Streifendienst der Gifhorner Ordnungshüter.