Sport

"Richtig Bock": Sven Scholze wird Coach des Fußball-Landesligisten SSV Kästorf

Redaktion Veröffentlicht am 13.05.2022

Er soll den SSV Kästorf in den nächsten Jahren zum Erfolg führen: Sven „Atze“ Scholze ist ab Juli der neue Trainer des Fußball-Landesligisten.

Foto: Privat

Der SSV Kästorf hat seine größte Baustelle mit Blick auf die nächste Saison in der Fußball-Landesliga geschlossen: Sven Scholze tritt im Sommer die Nachfolge von Sajmir Zaimi als Trainer an. Der 52-Jährige coacht aktuell noch den Bezirksligisten SC RW Volkmarode.

Anfang März war klar: Die zweijährige Amtszeit von „Atze“ Scholze in Volkmarode wird nach dieser Spielzeit zu Ende sein – zur Überraschung des Trainers, der sich selbst „enttäuscht“ darüber zeigte. Der Verein wolle „neue Impulse“ setzen, hieß es. Mitte März war auch klar: Die Wege von Sajmir Zaimi und dem SSV Kästorf werden sich nach der Saison ebenfalls trennen, und Spartenleiter Stefan Redler musste sich auf die Suche nach einem Nachfolger begeben.

„Wir sind happy darüber“, stellte Redler klar, der am Rande des Kästorfer Heimspiels gegen den SV Lengede (3:4) „per Handschlag“ die Zusammenarbeit mit Scholze besiegelt hatte. Der künftige Coach hatte sich das Verfolgerduell live vor Ort angeschaut – und war begeistert. „Das war ein schönes Spiel. Das sah nach Fußball aus – da habe ich richtig Bock drauf“, betonte Scholze und fügte hinzu: „Es ist noch einmal reizvoll, höher zu trainieren. Sonst hätte ich eine Pause gemacht.“

Bevor der ehemalige Zweitliga-Spieler der Braunschweiger Eintracht, der später auch das Trikot des MTV Gifhorn trug, nach Volkmarode gewechselt war, hatte er zehn Jahre in seinem Wohnort Mascherode als Trainer des TV Mascherode gearbeitet. „Von Mascherode nach Kästorf, das ist schon eine kleine Strecke. Aber die nehme ich gerne in Kauf“, sagte Scholze. Oder anders gesagt: Da hat er halt Bock drauf!