Sport

MTV Gifhorn: Ski- und Snowboardsparte bringt Anfänger und Profis in die Berge

Sophie Isabell Bremer Veröffentlicht am 16.12.2019
MTV Gifhorn: Ski- und Snowboardsparte bringt Anfänger und Profis in die Berge

Der MTV Gifhorn veranstaltet Ski- und Snowboardkurse im Bayerischen Wald sowie in den Österreichischen und Schweizer Alpen.

Foto: privat

Aufregende Wintersportkurse für Einsteiger wie auch Fortgeschrittene bietet die Ski- und Snowboardabteilung des MTV Gifhorn – und freut sich über starken Neuzuwachs. Denn die Wintersportsparte darf drei neue Lehrerinnen und zwei neue Lehrer begrüßen: Eckhard Stölting (52) und seine Tochter Emma (17) sowie Nis Baron (16) haben im Oktober die C-Lizenz des Deutschen Skiverbandes erworben, Leonie Kesselbauer (17) und Emily Bruns (17) bestanden die Prüfung bereits im vergangenen Jahr. Eine starke Leistung!

Der Neuzuwachs ist ein Grund zur Freude für Skischulleiter Lutz Hesse (46): „Durch die jungen Lehrkräfte entsteht eine tolle Dynamik im Team.“

Um die Lizenz zu ergattern, mussten die Fünf eine Woche lang unterschiedliche Prüfungen absolvieren, denen eine intensive Vorbereitungsphase vorausging. „Die Skilehrer vor Ort haben uns dabei super unterstützt“, berichtet Leonie. Der deutsche Skiverein prüft die Teilnehmenden nicht nur auf fachliche, sondern auch auf persönliche Fähigkeiten. Bei den Prüfungen wird etwa Wert auf pädagogisches Wissen wie die korrekte Gruppenorganisation gelegt. Während Eckhard, Emma, Leonie und Emily als Ski-Lehrkräfte eingesetzt werden, ist Nis für den Snowboard-Unterricht zuständig. „Die Prüfung war anspruchsvoll“, offenbart der 16-Jährige. „Aber mit der richtigen Vorbereitung hat alles geklappt.“ Skischulleiter Lutz ist stolz: „Es ist super, dass so jungen Menschen schon so viel Verantwortung zugetraut wird“, freut er sich. „Das Ganze ist Kompetenzentwicklung pur.“

Nis Baron (von links), Emily Bruns, Eckhard Stölting, Leonie Kesselbauer, Emma Stölting und Skischul-Leiter Lutz Hesse freuen sich auf eine starke Wintersaison mit Kursen für Erwachsene und Familien.

Foto: Çağla Canıdar

Leonie, Emily und Emma sind bereits seit Kindertagen als Teilnehmerinnen aktiv – jetzt dürfen sie selbst Kinder und Jugendliche unterrichten. Leonie und Emily waren in den vergangenen Osterferien bereits als Skilehrerinnen im Einsatz, in der anstehenden Saison lehren sie bei den Familienfreizeiten über Silvester sowie während der Zeugnis- und Osterferien. Sobald sie 18 Jahre alt sind, wird das Team sie für den Erwachsenenunterricht in Erwägung ziehen, so Lutz Hesse. „Wir hatten schon 18-jährige Skilehrer, die dann hohen Managern das Skifahren beigebracht haben“, erinnert sich der Skischulleiter schmunzelnd. „Es ist wichtig, dass die Lehrkraft zur Gruppe passt. Das wird immer individuell entschieden.“

Durch die eigene Jugendarbeit ist die sportliche Zukunft der Abteilung gesichert, betont Lutz Hesse. Er ist gespannt, die Entwicklung werde sicher „für viele Jugendliche im Verein eine Motivation sein, sich ebenfalls zum Lehrgang anzumelden“.

Der MTV Gifhorn bietet für jedes Leistungsniveau passende Skifreizeiten an, dazu gehören Anfängerkurse und Familienfreizeiten, reine Erwachsenengruppen und Langlaufkurse. Die neue Saison beginnt am 2. Weihnachtsfeiertag und endet Anfang April. Acht Kurse sind im Angebot, darunter Langlaufkurse im Bayerischen Wald, Familienkurse am Dachstein in Österreich und im Tiroler Pitztal und weitere Kurse in Westendorf im Brixental sowie in Grindelwald-Wengen.

„Bewährte Orte werden wieder besucht, es kommen aber auch neue Pisten dazu“, so der Skischulleiter. Dieses Jahr ist der Skikursus im Schweizer Grindelwald-Wengen im April neu dabei. Die Langlauffreizeit gehöre zu den Klassikern. Wichtig ist laut Lutz zudem, dass die Wintersportgruppe in einer guten Unterkunft einkehren kann, die keine außerirdischen Preise hat.

Der Skischulleiter freut sich über die positive Resonanz, die die Skisportkurse erhalten. So habe sich der Familienkursus während der Zeugnisferien im Pitztal als besonders beliebt erwiesen: „Mit diesem Kurs haben wir den Nerv der skibegeisterten Familien voll getroffen.“ Er sei innerhalb weniger Tage nach der Ausschreibung ausverkauft gewesen. Doch noch sind nicht alle Kurse voll – wer dabei sein will, sollte sich sputen.

Weitere Infos zu den Skikursen gibt‘s beim MTV Gifhorn unter Tel. 05371-53330 sowie im Internet: www.mtv-gifhorn-ski.de.