Hallenfußball

Kleines Jubiläum für den „Cup der Besten“ in Gifhorn: Jetzt gibt‘s die Tickets

Jens Neumann Veröffentlicht am 25.11.19
Kleines Jubiläum für den „Cup der Besten“ in Gifhorn: Jetzt gibt‘s die Tickets

Finale 2018: Sores Agirman (links) und der SSV Kästorf setzten sich im Endspiel gegen den MTV Isenbüttel (rechts Jan-Philipp Helms) durch.

Foto: Sebastian Priebe/regios24

„Cup der Besten“ – die Fünfte! Das Hallenfußball-Spektakel für die gute Sache feiert ein erstes, kleines Jubiläum. Denn wenn sich die zwölf renommiertesten Mannschaften des Kreises Gifhorn zwischen den Jahren zum Kräftemessen im Sportzentrum Süd treffen, dann ist es bereits die fünfte Turnierauflage.

Gleich geblieben ist das Motto: „Freude durch Freunde“ heißt es wieder. Die zwölf Teams suchen sich im Vorfeld wieder ein soziales Projekt aus, das sie mit ihrer Teilnahme unterstützen wollen. 8400 Euro wurden so im Vorjahr eingespielt und auf die zwölf Projekte aufgeteilt, für die sich die Vereine stark gemacht hatten. „Eine großartige Summe“, fand nicht nur Thomas Fast, Direktionsleiter der Volksbank BraWo in Gifhorn, bei der Scheckübergabe und sprach vom „Hallenturnier des Jahres“.

Dieses wird traditionell vom Titelverteidiger eröffnet – und das gleich mit einem Stadtderby: Landesliga-Topteam SSV Kästorf trifft zum Auftakt auf Bezirksligist VfR Wilsche-Neubokel. Der TSV Vordorf und die SV Meinersen-Ahnsen-Päse, die anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens eine Wildcard geschenkt bekommen hat, komplettieren das Feld in der Autohaus-Kühl-Gruppe.

„Im Großen und Ganzen ist es ausgeglichen. Das Highlight ist für mich die Volksbank-BraWo-Gruppe“, meinte Thomas Schulze von der Concordia Versicherung, der als Losfee am Rande des Bezirksliga-Derbys zwischen SV Gifhorn und MTV Gamsen fungierte, der den Cup der Besten gemeinsam mit der Agentur regios24 ausrichtet.

Denn in der Volksbank-BraWo-Gruppe steigt das „große Gifhorner Stadtderby“ zwischen Oberligist MTV und Bezirksligist SV. Zudem sind die Bezirksliga-Teams von TuS Neudorf-Platendorf und FSV Adenbüttel Rethen am Start.

Als gesetzter Gruppenkopf bekam der MTV Isenbüttel in der Concordia-Gruppe gleich drei Bezirksligisten als Vorrundengegner zugelost: MTV Gamsen, TSV Hillerse und SV Grün-Weiß Calberlah. Somit kommt es auch hier gleich zu einem echten Prestigeduell, wenn sich die Samtgemeinde-Rivalen aus Isenbüttel und Calberlah begegnen.

Vorverkauf: ab Freitag, 29. November
9 Uhr, Agentur regios24
Steinweg 66, Gifhorn

Cup der Besten:
Freitag, 27. Dezember
13 Uhr , Sportzentrum Süd
Carl-Diem-Straße 2, Gifhorn