Szene & Events

Gegen Extremismus und Gewalt: "Rock gegen Rechts" in der Gifhorner Grille

Bastian Till Nowak Veröffentlicht am 14.11.19
Gegen Extremismus und Gewalt:

Final Impact stehen für wütenden, dreckigen und ehrlichen Punk-Rock. Klare Sache, dass die vier Jungs beim „Rock gegen Rechts“ dabei sind.

Foto: Veranstalter

Nach vier Jahren Pause wird in Gifhorns Grille wieder gegen rechte Gewalt aufgemuckt. Vier Bands sind dabei - und der Erlös ist für ein Projekt in der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gifhorn bestimmt.

Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU), der Terroranschlag auf eine Synagoge in Halle, Morddrohungen und Todeslisten: „Deutschland erlebt einen politischen Rechtsruck, der sich bereits in extremistischen Aktivitäten kanalisiert“, ist Martin Neuhäuser, Vorsitzender des Gifhorner Kreisjugendrings, besorgt. „Zu lange wurde geschwiegen, zu lange relativiert und bagatellisiert.“ Es werde Zeit, wieder ein Zeichen gegen den aufkommenden Rechtsextremismus zu setzen: Nachdem 2015 zum bisher letzten Mal ein „Rock-gegen-Rechts“-Konzert in der Grille stattfand, ist es Mitte Dezember wieder so weit: Jetzt im Jahr 2019, vier Jahre später, soll wieder ein Statement gegen Rassismus im Freizeit- und Bildungszentrum Grille gesetzt werden.

Revelator sorgen beim „Rock gegen Rechts“ für Metal.

Foto: Veranstalter

Der Kreisjugendring als Organisator und die Grille als Kooperationspartner entschieden sich für die Wiederbelebung der guten Tradition: „Pünktlich zur besinnlichen Weihnachtszeit lassen wir es krachen“, kündigt Martin Neuhäuser an. Für Musik sorgen Revelator mit Metal, „Die versauten Dachdecker“ mit Punk, Screamager mit Alternative und Final Impact mit kräftigem Punk-Rock.

An dem Abend gibt es aber nicht nur etwas auf die Ohren. Diverse Mitgliedsvereine des Kreisjugendrings sowie jugendpolitisch aktive Gruppen werden ihre Arbeit vorstellen. „Denn eines eint uns alle“, so Martin Neuhäuser: „Politische Gewalt darf keinen Einzug in unsere Gesellschaft halten. Wehret den Anfängen!“

Der gesamte Erlös des Konzertes soll einem Projekt in der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gifhorn zugute kommen. Welches das sein wird, soll im Dezember entschieden werden.

Freitag, 13. Dezember
20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Grille, Ludwig-Jahn-Str. 12, Gifhorn
Abendkasse: 3 Euro