Kneipenwette eingelöst

Elvis, Heino und Co verhelfen DRK-Altenhilfe in Gifhorn zu 1400-Euro-Spende

Bastian Till Nowak Veröffentlicht am 09.11.19
Elvis, Heino und Co verhelfen DRK-Altenhilfe in Gifhorn zu 1400-Euro-Spende

Hermann Brandes (von links) spendet 1400 Euro an die DRK-Altenhilfe in Gifhorn. Dafür traten Gerald Wiswedel, Karsten Krause, Erich Misselhorn, Patrick Meyer-Buchtien und Sven Wiese zu einem Walk of Fame durch die Gifhorner Innenstadt an.

Foto: Privat

Es begann mit einer feucht-fröhlichen Feier am Freitagabend: Im Alt Gifhorn, der urigen Eckkneipe am Gifhorner Weinberg, feierten gut 50 Gäste die alljährliche Sparfach-Auszahlung - wie immer in Kostümen, denn die Party steht Jahr für Jahr unter dem Motto "Sparfach-Karneval". Und einer von ihnen, der stadtbekannte Organisator von Oldtimer-Treffen Hermann Brandes aus Neuhaus (HBN genannt), überredete einige der verkleideten Partygäste zu einem Walk of Fame am Samstagmorgen über den Gifhorner Wochenmarkt - zur Motivation garnierte er dies mit einem Spendenversprechen, wie er nun der KURT-Redaktion erklärte.

Patrick Meyer-Buchtien (von links), Gerald Wiswedel, Erich Misselhorn, Karsten Krause, Heiko Trautmann, Sven Wiese und Hermann Brandes machten auch Station bei „Wiertz Genussvoll“.

Foto: Privat

1000 Euro wolle er für soziale Zwecke in unserer Stadt spenden, kündigte HBN im Freudentaumel des fröhlichen Feierns an. Einzige Bedingung: Der Gifhorner Zahnarzt Karsten Krause müsse sein Heino-Kostüm und Erich Misselhorn seine Elvis-Presley-Verkleidung tragen - und zwar zu einem gemeinsamen Spaziergang schon am nächsten Samstagvormittag durch die Gifhorner Innenstadt. Die beiden Herren stimmten zu - schließlich ging es ja um eine gute Sache. Und zum vereinbarten Treffen um 11.11 Uhr vor Schütte fanden sich dann noch einige weitere Gäste der Feier vom Vorabend ein.

Karsten Krause (von links), Patrick Meyer-Buchtien und Erich Misselhorn trafen sich zum Start vor Schütte.

Foto: Privat

Ob sie die Nacht durchgemacht oder gewissenhaft für den guten Zweck zeitig wieder aufgestanden sind, ist nicht bekannt. Wohl aber dies: "Da noch weitere "Narren" dazugekommen sind, hat Karsten Krause mit mir neu verhandelt. Ergebnis: 1400 Euro", berichtet Wettpate Hermann Brandes.

Gemeinsam ging's für ihn und seine beiden Kompagnons Karsten Krause und Erich Misselhorn sowie die hinzugestoßenen Spendenerkämpfer Patrick Meyer-Buchtien, Gerald Wiswedel, Sven Wiese und Heiko Trautmann von Schütte über den Gifhorner Wochenmarkt bis zum Rathaus. "Auf dem Weg gab es Stärkung beim H1, bei Wiertz Genussvoll und im Cappu", verrät HBN. Solch ein Spaß und Verdienst müsse eben gebührend gefeiert werden.

Sven Wiese (von links), Patrick Meyer-Buchtien, Erich Misselhorn, Karsten Krause und Gerald Wiswedel zogen am Samstagvormittag in Gifhorns Innenstadt alle Blicke auf sich.

Foto: Privat

Und der gute Zweck, dem die 1400-Euro-Spende des liebevoll verrückten Neuhäusers nun zugehen soll, steht auch schon fest: "Wir werden ja alle älter. Deshalb erfolgt die Spende an die Altenhilfe beim DRK Gifhorn", erklärt HBN. Eine tolle Sache!